Skip to main content

Günstig Blumenerde kaufen online ? – Die richtige Gartenerde kaufen

Günstig Blumenerde kaufen online ? – Es gibt ein paar Dinge, die man als fleißiger Gärtner ständig und nicht selten in großen Mengen braucht. Dazu zählt auf jeden Fall die Blumenerde. Jahr für Jahr tauchen dann immer wieder die gleichen Fragen auf: Welche Blumenerde sollte man kaufen? Wo kann man besonderes günstig Blumenerde kaufen? Kann man auch online gute Blumenerde bestellen? In diesem Ratgeber-Artikel möchten wir diesen Fragen einmal auf den Grund gehen. 

 

Blumenerde kaufen online & günstig – Die Übersicht

12345
Compo Sana 20 Liter Qualitäts-Blumenerde für Zimmer- und Balkonpflanzen, Universalblumenerde für bis zu 8 Wochen Nährstoffversorgung, lockere und luftige Struktur, Art.-Nr. 1114204 - 1 Floragard Blumenerde 70 L + 10 L gratis • Universalerde • für  Balkon-, Kübel- und Zimmerpflanzen • mit dem Naturdünger Guano • 80 L - 1 COMPO BIO Universal-Erde torffrei ca. 50% weniger Gewicht mit Schafwolle, hochwertige BIO Blumenerde,  30 L - 1 Floragard Bio-Erde ohne Torf 40 L • natürliche Universalerde für  Zimmer-, Balkon-, Kübelpflanzen • zur Anzucht von Bio-Gemüse • Hochbeeterde • torffrei - 1 Humusziegel 10 x 650g - 90 L Kokoserde - gepresste Blumenerde aus Kokosfaser - 1
Modell Compo Sana 20 LFloragard Blumenerde 70 L + 10 L gratisCOMPO Bio-Erde 30 L torffreiFloragard Bio-Erde 40 L torffreiHumusziegel 90 L gepresste Blumenerde aus Kokosfaser
Bewertung
Preis

6,04 € 6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

15,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

11,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

10,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

19,90 € 28,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!z.Z. Nicht VerfügbarZum Angebot!Zum Angebot!Zum Angebot!

 

Blumenerde online kaufen oder im Fachhandel? 

Gerade zur Pflanz-Zeit, im Frühjahr, gibt es zahlreiche Angebote und Möglichkeiten, wo man Blumenerde kaufen kann: Angefangen beim Gartencenter, über Baumärkte, Supermärkte bis hin zu Tankstellen und auch im Internet kann man Blumenerde kaufen. Ja, heutzutage kannst du durchaus auch online günstig Blumenerde kaufen und das hat auch den ein oder anderen Vorteil. Denn wer schon mal einen 50 Liter-Sack Erde in der Hand hatte, dass dieser nicht gerade leicht ist und je nach dem, wie man den Transport gestaltet, das Ganze mit einigen Mühen und Schlepperei verbunden ist. Bestellt man seine Erde dagegen online, wird diese bequem direkt bis zur Haustür geliefert und man erspart sich einige Anstrengungen. Die Preise sind im Internet vergleichbar mit denen im Einzelhandel und es kommt primär darauf an, welche Menge man kaufen möchte und welche Bestandteile die Erde hat.  

Festzuhalten bleibt, dass man auch online günstig Blumenerde kaufen kann und sich zudem das mühevolle Schleppen erspart. Daher ist diese Möglichkeit sich Blumenerde zu kaufen durchaus eine Überlegung wert. 

 

 

4 Tipps, damit du günstig Blumenerde kaufen kannst

Hier möchten wir dir paar wertvolle Tipps geben, wie du mit wenig Geld gute Blumenerde bekommst.

1. Teuer ist nicht gleich besser

Bei Blumenerde gibt es von Angebot zu Angebot zum Teil große Preisunterschiede. Doch Erfahrungen und Tests haben gezeigt, dass die teuren Blumenerden nicht auch die besseren sind. Im Grunde genommen, kommt es bei einer guten Blumenerde darauf an, dass sie ein gutes Pflanzenwachstum fördert. Es hat sich gezeigt, dass auch günstige Substrate im Bereich von 2-4 Euro den 20 Liter Sack ebenso gute Ergebnisse liefern, wie die teuren „premium“ Blumenerden mit Preisen bis zu 10 Euro für den 20 Liter Sack Erde. Diese Erkenntnis wurde u.a. auch von Stiftung Waren Test in der Ausgabe „Gute Erde, schlechte Erde“ (2014) so bestätigt. Ebenso unsere eigenen Erfahrungen zeigen, dass man mit relativ günstiger Blumenerde super arbeiten kann und teure Blumenerde bei uns keine messbaren Vorteile zu Tage brachte.

 

2. Zur rechten Zeit und auf Vorrat kaufen

Klar, im Fachhandel und im online findet man immer Blumenerde, egal wann man sie benötigt. Doch möchtest etwas Geld sparen, kaufst du am besten auch zur Pflanz-Zeit deine Blumenerde, also im Frühjahr. Denn dann findet man fast überall Blumenerde zukaufen. Durch das große Angebot der verschiedenen Anbieter sind dann die Preise erfahrungsgemäß am günstigsten. Dann solltest du dich, falls du den Lagerplatz hast, genug Blumenerde eindecken und einen Vorrat anlegen, sodass du damit über die ganze Gartensaison kommst. Denn so sparst du dir künftige unnötige Fahrwege oder Bestellungen. Außerdem kann man während der Gartensaison gar nicht genug Erde zur Verfügung haben, das kann ich aus Erfahrung sagen.

 

3. Kaufe keine Spezial-Erden

Für einige Pflanzen- und Blumenarten bietet der Handel Spezial-Erden an, die natürlich auch noch spezial teuer sind. Allerdings benötigt man in den aller meisten Fällen diese speziellen Blumenerden gar nicht und man kann genauso gut ganz normale Blumenerde verwenden. Mehr Informationen zu diesem Punkt findest Du auch noch weiter unten in diesem Artikel.

 

4. Kaufe große Säcke – das spart bares Geld

Jedes Frühjahr das gleiche Problem: Dir fehlt Blumenerde weil du z.B. ein Beet neu bepflanzen möchtest oder Pflanzen im Kübel umtopfen möchtest. Also musst du dir Blumenerde kaufen. Neben zahlreichen verschiedenen Sorten, wird dir die Auswahl auch noch bei der Größe der Säcke erschwert. Der Handel und auch Online findet man die verschiedensten Größen an Blumenerde-Säcken. Angefangen bei kleinsten Sack-Größen von 3 Litern, über die Standard-Größen 10 Liter und 20 Liter bis hin zu großen 50 Liter oder noch größeren Säcken.

Unser Tipp daher: Kaufe direkt den großen Gartenerde-Sack. Denn in der Regel ist ein großer Sack im Verhältnis viel günstiger als ein kleiner Sack Erde. Außerdem ist es sowieso immer ratsam einen Vorrat an Blumenerde zu haben, denn als leidenschaftlicher Gärtner benötigt man irgendwann sowieso wieder etwas Gartenerde. 

 

5. Deine alte Blumenerde recyceln

Wenn du noch alte Blumenerde übrig hast, zum Beispiel aus Kübeln vom vergangenen Jahr, musst du nicht unbedingt die komplette Erde austauschen und neu kaufen. Denn mit relativ einfachen Mitteln kannst Du deine alte Erde recyceln. So findet deine alte Erde noch eine Verwendung und du musst sie nicht entsorgen. Um also deine alte Erde wieder zu verwenden, vermische sie einfach mit etwas Kompost und etwas natürlichem Dünger, wie zum Beispiel Hornspäne. So fügst du der Erde wieder neue Nährstoffe zu. Natürlich kannst du auch deine vorhandene Erde auch noch mit neuer Blumenerde mischen. Wenn du keinen eigenen Kompost hast, kannst du vielleicht mal bei einem Recycling-Hof bzw. einer Grünschnitt-Sammelstelle nachfragen, ob man dort Grünschnitt-Kompost bekommen kann. Um deine selbstgemachte Blumenerde noch weiter aufzubessern und die Wasserspeicherfähigkeit zu erhöhen, kannst du deine Erde mit mit quellender Kokos-Faser-Erde vermischen. Diese Kokos-Fasern ersetzen den Torf in handelsüblicher Blumenerde und sind 100% nachhaltig. Also mit der richtigen Mischung aus deiner alten Blumenerde, nährstoffreichem Kompost und Kokos-Faser-Erde für die Speicherfähigkeit erhälst du eine tolle und günstige Blumenerde.

 

Mit Torf oder torf-freie Blumenerde kaufen

Ein wesentlicher Unterschied bei Blumenerde besteht darin, ob die Erde einen Torf-Anteil hat oder nicht. Torf ist ein Stoff, der in Mooren über viele tausend Jahre entstanden ist und einen wichtigen Bestandteil eines Moores darstellt. Er wird, ähnlich wie andere fossile Ressourcen, unwiederbringlich abgebaut und zu Produkten, wie Blumenerde verarbeitet. Das bedeutet aus Umwelt-Sicht solltest du dich eher für eine torf-freie Blumenerde entscheiden. Allerdings sind aktuell torf-freie Erden, z.B. aus Kompost, oft ein ganzes Stück teurer. Hier musst du dich also entscheiden, ob du etwas mehr für deine Blumenerde bezahlen möchtest und so etwas gutes für die Umwelt tust. Den Pflanzen ist es relativ egal für welche Variante du dich entscheidest, denn beide Sorten sorgen in der Regel für einen guten Pflanzenwuchs.

Fazit ist also: Kommt es dir im wesentlichen auf den Preis an, ist wahrscheinlich eine torf-haltige Blumenerde die richtige Wahl für dich. Liegt dir aber die Umwelt und nachhaltiges Handeln am Herzen, solltest du dir besser torf-freie Blumenerde kaufen. 

 

Muss man wirklich spezielle Blumenerde kaufen ?

Seramis Ton-Granulat – Spezial-Substrat 2,5 L

2,73 € 7,27 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot!

Schlendert man so durch ein Gartencenter, um sich ein wenig nach Pflanzenerde umzuschauen, wird man feststellen, dass es zu sehr vielen Pflanzen- und Blumenarten ganz bestimmte Spezialerden gibt: Für Rosen, Rhododendron, Tomaten, Zitrus-Bäume, Kakteen, Orchideen, Bonsai-Bäume und einige weitere mehr. Diese speziellen Blumenerden sollen durch ihre Zusammensetzung und den Nährstoffgehalt genau auf die Bedürfnisse, der entsprechenden Pflanze angepasst sein. Aber nicht nur diese Erden sind speziell, sondern auch ihre Preise. Denn meist sind diese Pflanzenerde-Säcke ein ganzes Stück teuer als ganz normale Blumenerde. 

Da stellt sich doch die Frage, ob man als Hobby- und Freizeit wirklich diese speziellen Erdesorten benötigt? Die Antwort lautet: Nein, muss man in den meisten Fällen nicht.

Oft reicht ganz gewöhnliche Blumenerde vollkommen aus. Viel wichtiger als die Blumenerde an sich, ist der Dünger bzw. die richtigen Nährstoffe. Diese kann man auch nachträglich der Erde hinzufügen und kann so normale Pflanzenerde auf die passenden Bedürfnisse anpassen. Nur bei ganz wenigen Kultur-Pflanzen, wie zum Beispiel Kakteen oder Orchideen, macht die Spezialerde wirklich sinn.

 

 


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *